Das Buch der glücklichen Momente. Wie wir das Schöne im Leben erkennen.

November 19, 2017

 

In unseren Vorträgen, Seminaren und Coachings machen wir oft folgendes: Wir schreiben 6 einfache Gleichungen auf ein Flipchart. Drei dieser Gleichungen sind richtig. Drei dieser Gleichungen sind falsch. Wir stellen die Frage: Was fällt auf?

 

Über 95 % der Personen stürzen sich sofort auf die Fehler. Das ist bemerkenswert, denn die Frage war ja nicht: WAS IST FALSCH, sondern, WAS FÄLLT AUF? Wenn man das ganze Bild sieht stellt man fest: Auf einem weißen Blatt Papier stehen 6 Gleichungen. Drei davon sind richtig und drei davon sind falsch. Doch diesen Blick haben die meisten nicht.

 

Warum ist das so? Weshalb stürzen wir uns ganz automatisch gleich auf das, was nicht passt? Und wie laufen wir eigentlich durch das Leben, wenn uns hauptsächlich nur das Schlechte auffällt?

 

Wir bekommen das schon von klein an beigebracht, uns auf das, was nicht passt, zu fokussieren. Mit fatalen Folgen. Nicht umsonst sagen die Hawaiianer: 

 

 

 

"ENERGY FLOWS WHERE ATTENTION GOES".

 

 

 

Zuhause oder in Vereinen haben wir daher auch oft mäßige Vorbilder, die oft mit Lob sehr, sehr sparsam umgehen: Nix gesagt, ist Lob genug, ist das Motto vieler Erwachsener.

 

In der Schule und auf der Arbeit geht es dann weiter. Dabei ist Lob so wichtig:

 

 

Lob wirkt wie Hefe. Es hilft anderen sich zu entfalten.

 

 

Das Problem ist, wenn wir uns hauptsächlich auf das konzentrieren was negativ ist, sind wir die meiste Zeit mit unangenehmen und schlechten Gefühlen, wie beispielsweise Angst, Ärger, Trauer etc., unterwegs. Daran haben wir uns schon so gewöhnt, dass dies gar nichts mehr ungewöhnliches ist.

 

 

 

 

Was noch hinzukommt - und das ist wirklich bedenklich: Wir Menschen können unser Gehirn dazu trainieren fast ausschließlich negativ zu denken.

 

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass die Art, wie wir auf eine gegebene Situation reagieren, die neuronale Struktur unseres Gehirns verändert, denn: "Jedes Mal, wenn wir mit negativen Gefühlen auf eine Situation reagieren, trainieren wir unsere Wahrnehmung dazu, Situationen in Zukunft noch stärker als stress- oder angstbelastet zu erleben und weniger Glück zu empfinden".

 

Nachlesen kannst du das unter folgenden Link:

 

https://web.de/magazine/wissen/denken-veraendert-struktur-gehirns-32028882

 

 

So entwickelt man natürlich keine ausreichende innere Stärke und kein starkes und solides Selbstvertrauen. Ganz im Gegenteil. Der Mensch schwächt sich - und das ganz massiv.

 

Die Frage ist nun: Was kann man tun? Es gibt Abhilfe. Ein ganz faszinierendes, einfaches Tool. Ich nenne es: 

 

 

Das Buch der glücklichen Momente

 

Neben der Anwendung dieses Tools ist es natürlich wichtig, dass du dich bewusst von all dem was in dir negative Gefühle erzeugt, wie  z.B permanent schlecht gelaunte Menschen, fernhälst. Dazu empfehle ich dir den

 

Podcast: Negative Menschen sind gefährlich

 

 

 

Das Tool:

 

Jeden Abend - und das für die nächsten 2 Monate - machst du bitte folgende Übung:

 

Du besorgst dir ein schönes Tagebuch mit der Überschrift: 

 

 

Das Buch der

glücklichen Momente

 

Anstatt mit Sorgen und negativen Fokus auf etwas einzuschlafen, schläfst du von nun an mit positiven Gedanken ein.

 

Kurz bevor du zu Bett gehst, schreibst du dir die drei schönsten Momente des Tages auf und warum diese Momente die drei schönsten des Tages waren. 

 

Wenn du das nun eine Weile machst, dann passiert etwas ganz wunderbares: Du trainierst deinen Geist darauf die schönen Momente im Leben wahrzunehmen.

 

Langsam aber sicher fällt dir mehr und mehr auf, wie wunderbar das Leben ist. Mehr und mehr schöne Momente kommen in dein Bewusstsein und zeitgleich fühlst du dich besser, da du mit mehr positiven Emotionen erfüllt bist. 

 

 

Das hat wiederum eine enorm positive Auswirkung auf dein Leben. Gute Gefühle machen uns stärker, gesünder und kreativer - deine innere Stärke und Selbstwirksamkeit, steigt enorm an. 

 

Sehr eindrucksvoll hat das Barbara Fredrickson in ihrem Buch: Die Macht der guten Gefühle beschrieben, was ich hier jedem wirklich ans Herz legen kann.

 

 

 

 

Das Tool ist wirklich sehr einfach anwendbar und die Auswirkungen sind enorm. Das Einzige was du dazu brauchst ist der Wille das zu tun und die Disziplin, es wirklich durchzuziehen.

Der Lohn für deine Mühe ist: Du wirst die Welt in einem ganz anderen Licht sehen - und glaub mir, das ist ganz wunderbar. Du bist viel besser gelaunt, du hast mehr Mut im Leben, du kannst leichter verzeihen und dein ganzer Körper atmet auf, da er immer öfter mit Freude und Liebe gefüllt ist. 

 

 

Wir können uns bewusst dafür entscheiden, was und wie wir über uns selbst und die Welt denken. Liebe und Freude sind die besten Zutaten für ein gelungenes Leben. Dafür lohnt es sich etwas zu tun. Ganz bestimmt.

 

Unsere MASTERCLASS ist dafür ein sehr geeignetes Seminar. Dort lernst du, wie es dir gelingt eine innere Stärke und Selbstwirksamkeit zu entwicklen, die dich extrem nach vorne bringt. In einem ganzen Jahr arbeitest du in einer Gruppe von 12-15 Personen an dir und sprengst deine Ketten.

 

Einfach auf das Bild klicken und mehr erfahren.

 

 

Nachfolgend findest du Feedback von Teilnehmern zu unserer MASTERCLASS. Schau es dir an. Es lohnt sich.

 

 

 

Share on Facebook
Share on Twitter
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Schlagwörter
Please reload